Erfolgreiche Spendenaktion vom Krankenbett aus

Kreativ kann man von überall aus sein, wenn man viel Zeit geschenkt bekommt – diese auch nutzt – und zufällig 100 GB Datenvolumen von der Telekom geschenkt bekommt, wo es kein gängiges W-LAN gibt.

Weihnachten stand vor der Tür und die Glühweinstände durften dieses Jahr kein Geld von geselligen Menschen einkassieren – für lustige Stunden in der Eiseskälte.

Aber dafür der Tierschutzverein Hundefreunde Europa e.V., nahegelegen von Werneck. Von dort aus habe ich auch dieses Jahr meinen neuen treuen Wegbegleiter gefunden und möchte ihn nicht mehr missen. Er wird hier fleißig als Maskottchen dienen.


Karikatur illustriert von Lorena Wagner

Diese Organisation versucht heimatlose Hunde von den rauen Straßen und unschönen Mülldeponien Bosniens (Bihać) zu holen und ihnen hier in Deutschland bzw. sogar in der Region Unterfrankens ein neues Zuhause zu geben. Bevor das alles passieren kann, braucht es ehrenamtliche Helfer, Transporter, Futter, Pflegestellen, Geld für ärztliche Verpflegung und Grunduntersuchungen bis hin zum EU-Heimtierausweis uvm.


Also wie kann man im Klopapier-Wahn versunkene Menschen, Dank COVID-19, sowie Münzdreher für eine Sache begeistern, die sie entweder nicht interessiert, das Thema örtlich zu weit weg ist, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, oder, weil „Ich spende schon jedes Jahr mal was an XY“-Sprüche aus so manchem Munde sich lösen?


Meine Antwort: Penetrant sein – auf die nette Art – und die Leute ganze 13 Tage dieser Aktion rund um die Uhr daran erinnern (Instagram-Stories, WhatsApp-Status-Meldungen), wie leicht es ist, auf dem eigenen PayPal-Konto „zwei“ Euro zu befreien für einen Tierschutzverein, der gerade wegen des kalten Winters auf das Geld angewiesen ist – vorzugsweise wegen Nassfutter und all dem Kram, den es in Bosnien da dann nicht zu finden gibt. Schon gar nicht auf Mülldeponien oder einer aktiven Stadt, die im täglichen Alltagswahnsinn versinkt. Die paar Münzen fielen uns dieses Jahr sowieso nicht aus dem Geldbeutel für idiotische Wichtelgeschenke an Kollegen oder der meist zusammengepanschte Glühwein für drei Euro aufwärts.

Hat nicht weh getan auf den Spenden-Button zu tippen, denke ich!?


Aus dem anfänglichen Spendenziel von 350,00 Euro, wurden es schnell mal 500,00 Euro und dann 800,00 Euro. Final stieg die Summe auf stolze 1.130,00 Euro.




Ein kleiner illustrativer Ausschnitt zum Durchsliden:


Dranbleiben und viel Zeit haben – nur so funktioniert es


Ich war Tag und Nacht wach, um zu koordinieren, zu planen, zu teilen, zu illustrieren, zu animieren, Leute persönlich anzuschreiben, und ganz besonders: ihren Nerv zu treffen


Das alles aus einer Schieflage, wodurch ich nicht schlafen konnte bzw. es nach wie vor nicht kann. Die Aktion ist seit den Morgenstunden, vom 25.12.2020, vorbei! Das Ergebnis lässt sich sehen, oder? Und es war auch übrigens ein schönes Gefühl so viel Geld auf dem eigenen PayPal-Konto zu haben – ganz kurz natürlich. Aber: Es ist jetzt auf die elektronische Reise zu dem Konto von Hundefreunde Europa e.V. gegangen.


Es war mir eine Ehre, während ich immer noch in der Klinik festhänge – so ganz ohne Weihnachtsflair – etwas sehr Sinnvolles ins Leben gerufen haben zu dürfen.


FINALE SPENDENSUMME: 1.130,00 EURO

(56 Unterstützer*innen, 13 Tage Laufzeit, über die Nutzung von PayPal-Moneypool)

Danke für das Vertrauen! Danke für die wunderbare Aktion, die ich aus eigener “Langeweilen-Not“ heraus lediglich privat über Facebook, Instagram sowie WhatApp-Statusmeldungen gestartet habe. Als „Ein-Frau-Armee“ gar nicht so schlecht, oder?

Eure Lorena mit Hund Moxxie




Weitere Ausschnitte zum Durchsliden:

Schaut doch bitte mal virtuell bei der Organisation vorbei. Gerade die Website und der Facebook-Kanal liefern regelmäßig Inhalte zu Hunden, die ein Zuhause suchen – auch transparent geschrieben. Lasst ihnen einen Like da! 👍🏻


Zur Website vom Tierschutzverein: https://hundefreunde-europa.de

Facebook: https://www.facebook.com/Hundefreunde-Europa-eV-389114865242443

Instagram: https://instagram.com/hundefreunde_europa_e.v?igshid=ckqk3n3k2n2




UPDATE VOM 10.01.2021:


Die vorweihnachtliche Spendenaktion für Hundefreunde Europa e.V. - Vermittlungshunde trägt gerade seine ersten Früchte bzw. gewährt eine lückenlose Weiterversorgung der hungernden Straßenhunden in Bosnien.

In nur 13 Tagen konnten wir zusammen mit 1.130 Euro einen wichtigen Beitrag leisten, um die Organisation darin zu unterstützen, Futter sowie weitere wichtige Güter nach Bosnien zu transportieren. Die Versorgung läuft! Danke, an alle Unterstützer*innen!



Weitere Ausschnitte: